KATZENKRANKHEITEN | Keimschleuder Katze?

Submitted by Sebastian on Sat, 05/02/2020 - 14:26
KATZENKRANKHEITEN | Keimschleuder Katze?

Bei manchen Menschen hält sich hartnäckig das Vorurteil, Katzen seien wahre Keimschleudern und würden schlimme Krankheiten auf den Menschen übertragen. Aus diesem Klischee resultieren teils groteske Verhaltensmaßregeln, die Eltern ihren Kindern aufbürden. Welche Vorurteile gerechtfertigt sind und wo keine ernsthaften Probleme drohen, erfahrt ihr heute.

 

Grundausstattung
*Grundausstattung für Katzen

Zoonosen

Katzenkrankheiten, die auf Menschen übertragbar sind, werden im Fachjargon Zoonosen genannt. Mit doppeltem O nach dem Z. Und dieser Begriff kommt tatsächlich vom altgriechischen Wort Zoo und meint das Tier. Nosos weist auf eine Krankheit hin. Als Zoonosen werden aber alle Infektionskrankheiten bezeichnet, die Wirbeltiere untereinander übertragen können. Also von Mensch zu Tier und von Tier zu Mensch. Bei unseren Hauskatzen sind dies vor allem Tollwut und Toxoplasmose.

Tollwut

Die Tollwut ist eine der tatsächlich gefährlichsten Krankheiten und kann durch den Rhabdovirus durch Beißen oder Kratzen auf den Menschen übertragen werden. Ohne Impfung verläuft diese immer tödlich. 99 Prozent der Todesfälle weltweit gehen zwar auf Hundebisse zurück, allerdings kann durch eine Impfung, die bei Bissen auf Verdacht gegeben wird, der Krankheitsausbruch wirkungsvoll verhindert werden. Eine Infektion ist aber hierzulande mehr als unwahrscheinlich, denn Deutschland gilt seit April 2008 nach den Kriterien der WHO als tollwutfrei.

Toxoplasmose

Der zweite Vertreter der gefährlichen Zoonosen ist die Toxoplasmose. Sie wird über Mäuse und Ratten auf unsere Fellnasen übertragen. Die Krankheit verläuft üblicherweise nahezu ohne Symptome bei gesunden Erwachsenen. Milz, Leber und Herzmuskelerkrankungen können in seltenen Fällen auftreten. Bei Schwangeren, bei Kindern und bei Jugendlichen kann es aber gefährlich werden, denn es drohen Hirnhautentzündungen, Fehlgeburten oder Behinderungen bei Neugeborenen.

Parasiten

Neben diesen Erkrankungen, die direkt auf den Menschen übertragen werden können, gibt es aber noch eine weitere Gefahrenquelle. Der Befall unserer Schnurrnasen mit Parasiten. Besonders Katzenflöhe sind hier problematisch, da sie als Zwischenwirte sowohl Katzenkrankheiten als auch manche Bandwurmarten auf den Menschen übertragen können. Hierdurch kann es zu teils schweren Leberschäden beim Menschen kommen.

Doch was kann denn nun gegen diese Gefahren getan werden?

Was hilft?

Durch regelmäßiges Impfen von Katzi und auch von Herrchen und Frauchen sowie regelmäßiges Entwurmen der Fellnase, werden Katzenkrankheiten wie die Tollwut verhindert. Auch Katzenflöhe sollten so schnell wie möglich bekämpft werden. Beispielsweise mit dem Petvital Bio-Insect-Shocker. Er ist biologisch, ungiftig und kann neben einer Spot On Lösung, die in den Nacken eures Vierbeiners geträufelt wird, die Flöhe, Floheier und Puppen der Schädlinge vernichten. Er wirkt, durch Aufsprühen auf Körbchen und Schlafplätze eurer Stubentiger, indem er die Chitin-Hülle der Schädlinge zersetzt.

Gegen Toxoplasmose hilft am besten Hygiene. Reinigt regelmäßig die Katzentoilette, da der Erreger vor allem über Katzis Hinterlassenschaften übertragen wird. Der Parasit wird erst nach zwei bis vier Tagen aktiv, daher bitte die Toilette täglich reinigen. Schwangere sollten von der Toilettenreinigung jedoch Abstand nehmen und diese Arbeit lieber jemand anderem überlassen.

Fazit

Diese einfachen und simplen Maßnahmen können wirkungsvoll eine Krankheitsübertragung verhindern. Eine pauschale Aussage, Katzen seien Keimschleudern, ist jedoch vorurteilsbehaftete Panikmache. Liebe Eltern, enthaltet euren Kindern nicht aus Unwissenheit und Voreingenommenheit Katzen als Haustiere vor.

==========

KATZENKRANKHEITEN | Keimschleuder Katze? | YOUTUBEMajas Youtube Kanal kostenlos abonnieren

Quellen:

http://www.einfachtierisch.de/katzen/katzen-gesundheit/welche-katzenkrankheiten-sind-auf-menschen-uebertragbar-id83325/

https://de.wikipedia.org/wiki/Zoonose

https://de.wikipedia.org/wiki/Tollwut#Vorbeugung

https://www.katzenfloh.eu/