Lohnt sich ein FUTTERAUTOMAT und für wen? SUREFEED Langzeittest

Submitted by Sebastian on Sun, 07/12/2020 - 16:00
FUTTERAUTOMAT | Für wen lohnt er sich | SUREFEED Langzeittest

Heute geht es um Futterautomaten. Im speziellen um unsere Futterautomaten. Warum wir sie haben, was gut und was schlecht an ihnen ist, ob und für wen sich ein Futterautomat lohnt erzählen wir euch. Wenn auch ihr Ideen für neue Folgen habt oder eure Schnurris in einer Folge von uns sehen wollt, dann schreibt uns per Whatsapp, Telegram oder Mail. Einfach auf den jeweiligen Kontaktbutton hier oben auf unserer Homepage tippen und schon könnt ihr uns ganz unkompliziert erreichen.

Grundausstattung
*Grundausstattung für Katzen

Der Disclaimer am Anfang. Wir haben uns die Surefeed Automaten von unserem Geld gekauft. Der Hersteller weiß nichts von diesem Test. Für die Erstellung haben wir kein Geld erhalten. So, nun gehts aber los.

Als unsere Maja bei uns einzog haben wir uns noch sehr wenig Gedanken über Futternäpfe gemacht. Nassfutter gab es selten und das Trockefutter fand in einer Tonschale seinen Platz. Soweit so schlecht. Natürlich ergab die Beschäftigung mit dem Thema Katzenhaltungsehr bald eine andere Sicht auf das Thema Futter. Trockenfutter maximal als Arbeitsfutter oder Klickerbelohnung und hauptsächlich hochwertiges Nassfutter.

Das Trockenfutter in der Keramikschale wurde gegen Nassfutter ausgetauscht. Doch die richtige Nassfuttersorte ließ sich nicht immer zielsicher finden und der Geschmack unserer kleinen Diva schwankte häufig von Tag zu Tag. Und so blieb oft  Futter über den Tag übrig. Schlimmer war jedoch wenn Futter über Nacht nicht aufgefuttert wurde. Jeder der Katzenfutter kennt weiß das Katzenfutter sehr  aromatisch duftet. Auch das hochwertige. Was kann man da tun? Ein Futterautomat musste her!

Pro und Contra bewegungsaktivierter Futterautomat Surefeed

Nach langer Recherche im Internet entschieden wir uns für das bewegungsaktivierte Modell von Surefeed. Die luftdichte Schale garantiert lange frisches Futter. Außerdem verströmt es den Duft nicht in der ganzen Wohnung. Das Model mit Bewegungserkennung hat eine lange Batterielaufzeit. Mehrere Monate kommt ihr mit einer Batterieladung aus. Der Preis ist angemessen und das Model hat ein niedriges Betriebsgeräusch wenn der Deckel sich öffnet oder schließt. Das ist wichtig wenn ihr einen leichten Schlaf habt und Katzi in der Nacht Hunger. Die Verarbeitung ist sehr gut und das Gerät ist robust. Negativ ist der Zugang von allen Katzen zum Futter. Wenn ihr mehrere Katzen habt könnt ihr nicht sicherstellen, dass jede nur ihr eigenens Futter frisst. Außerdem benötigt er Batterien und Ersatz ist meist nicht zur Hand wenn sie leer sind.

Für Wen ist er geeignet?

Dieser Futterautomat ist geeignet für Zweibeiner mit nur einer Katze bzw. Katzen die gemeinsam aufwachsen bei denen es in Ordnung ist wenn sie aus einem Napf futtern. Außerdem lassen sich ängstliche Katzen sehr gut an den Automaten gewöhnen aufgrund der sehr geringen Geräuschentwicklung beim Öffnen und Schließen des Deckels.

Als wir Mokka aus dem Tierheim zu uns holten bekamen wir mit, dass wir mit einem bewegungsaktivierten Futterautomaten aufs falsche Pferd gesetzt hatten. Sobald Futter in den Automaten wanderte so wanderte es schnurstracks in Mokkas unersättliches Katzenmäulchen. Maja hatte oft das Nachsehen und Mokka sollte etwas auf Diät gesetzt werden. Doch wie bekommt man das hin wenn man nicht die ganze Zeit zu hause ist, um Aufzupassen wer was futtert?

Die Lösung war vor gut 3 Jahren die Anschaffung von chipgesteuerten Futterautomaten von Surefeed. Mokka und Maja waren gechippt, dadurch war die Voraussetzung für die Programmierung der Automaten gegeben. Dadurch, dass sie das Vorgängermodel kannten war die Eingewöhnung relativ schnell vollzogen. Der Futterdiebstahl hatte ein Ende. Mokkas Diät konnte starten und Maja hatte wieder ihren ihr zustehenden Anteil. 

Das tolle an diesem Automaten ist, dass fremde Katzen die Zugang zur Futterstelle haben sollten nichts vom Futter abbekommen können. Der Automat ist katzeneinbruchsicher. Die Verarbeitungsqualität ist ganz hervorragend. Es klappert nichts und es gibt keine losen Teile. Der Automat schließt genauso luftdicht ab wie das Vorgängermodell. Das Futter bleibt länger frisch und der Geruch bleibt in der Futterschale.

Das Design ist gut durchdacht. Die Deckel der Automaten lassen sich für die Reinigung gut entnehmen. Es gibt weiteres Zubehör wie farbige Silikonmatten die sich in den für Katzen sichtbaren Farben gut unterscheiden. Außerdem kann eine Haube zuätzlichen Schutz vor erfinderischen Futterdieben bieten. Das für uns entscheidendste Zubehör sind jedoch die Edelstahl-Futterschalen mit Dichtlippe. Die sind hygienischer als die Standard Plastikvariante und sie halten länger.

Voraussetzung für die Nutzung ist jedoch das die Katzen entweder gechiptt sind oder ein Chiphalsband tolerieren. Der Hersteller legt immer einen Chip mit zu einem Automaten dazu. Die gibts auch einzeln nachzukaufen. Die Bewegung der Deckel und die Geräusche sind etwas anders als beim Vorgänger Model. Dadurch kann die Eingewöhnung länger dauern. Es gibt aber auch ein Trainigsmodus mit verschiedenen Stufen was die Gewöhnung erleichtert.

Das Betriebsgeräusch der sich öffnenden und schließenden Klappen ist anders aber vor allem lauter als beim Vorgänger Model. Nicht nur ängstliche Katzen kann das gewaltig stören. Wenn ihr Probleme habt in den Schlaf zu kommen, dann könnt ihr mitzählen wie oft Katzi am Futternapf war. Das Öffnen und Schließen ist deutlich vernehmbar. Man wacht davon aber nicht auf.

Bei den Futterschalen ist der größte Vorteil auch gleichzeitig ihr größtes Manko. Die Silikondichtlippe am Rand jeder Schale sorgt für aromafrischen Futtergenuß und länger genießbares Futter. Leider löst sich der Klebstoff der die Dichtung mit dem Napf verbindet nach einiger Zeit. Dazwischen können sich Nahrungsrückstände ansammeln und es wird mit der Zeit unansehnlich und unhygienisch. Daher mein Tipp, immer gründlich per Hand abwaschen. Einen Spülmaschinengang überleben die Dichtlippen bzw. der Kleber nicht.

Bleiben wir bei der Reinigung. Das Design ist zwar durchdacht, man kann die Deckel entnehmen für eine einfachere Reinigung, allerdings hat dieses Model auch deutlich mehr Ecken und Kanten als der Vorgänger. Das erschwert die Reinigung doch spürbar. Gerade wenn man drei Automaten hat schiebt man gern diese lästige Tätigkeit vor sich her.

Nicht unerwähnt bleiben sollte der Preis. Dieser ist höher als der des bewegungsgesteuerten Modells. Aufgrund der verbauten Technik und der Verarbeitungsqualität halten wir ihn für angemessen.

Für wen ist nun dieser Automat geeignet? Auf jeden Fall halten wir ihn in einem Mehr-Katzenhaushalt für sinnvoll. Die Katzen sollten nicht zu ängstlich sein, ansonsten zieht sich die Eingewöhnung sehr lang hin. Der Automat hat dafür ein Trainigsprogramm mit verschiedenen Stufen zur Eingewöhnung. Immer wenn unterschiedliche Ernährungsbedürfnisse eine Rolle spielen oder eine Katze Spezialfutter benötigt bzw. eine Futterallergie vorhanden ist sind diese Automaten goldwert. Ist eine Katze erkrankt und soll sich nicht mit den anderen den Futternapf teilen um eine Ansteckung zu vermeiden ist man froh einen solchen chipgesteuerten Futterautomaten zu haben.

unser Fazit:

Bei allem Für und Wider haben wir uns für die chipgesteuerten Automaten entschieden und sogar nachgekauft. Wir haben drei Automaten tagtäglich seit merheren Jahren im Einsatz und es zeigen sich noch keine Ermüdungserscheinungen. Die Schnurrnasen haben sie in ihrem Alltag aktzeptiert und es ist für sie das normalste der Welt zum Automaten zu gehen, ein paar Bissen zu nehmen und sich dann wieder wichtigeren Dingen zu zuwenden, wie bspw. Fangenspielen oder Raufen. Außerdem ist es nachts im Bett beruhigend zu hören, dass der kleine Artur, der immer am Essen mäkelt, doch noch zum Mitternachtssnack am Automaten war. Wenn ihr auf den Geschmack gekommen seid, dann schaut doch mal auf unsere Amazon Shop, da haben wir euch beide Modelle und das notwendigste Zubehör verlinkt.

 

Surefeed Chip

Pro

  • Nur die berechtigten Katzen haben Zugang, katzeneinbruchsicher
  • Gewöhnung durch aktivierbares stufenweises Gewöhnungsprogramm
  • sehr gute Verarbeitungsqualität.
  • luftdicht verschlossenes Futter. Geruch, länger frisch
  • durchdachtes Design, Klappen gut entnehmbar für Reinigung
  • Zubehör sehr gut, Silikonmatten in unterschiedlichen Farben, Haube gegen Futterdiebstahl
  • lange Batterielaufzeit

 

Contra

  • Katzen müssen entweder gechippt sein oder ein Chiphalsband tolerieren
  • längere Eingewöhnungsphase
  • höheres Betriebsgeräusch, schlecht für ängstliche Katzen
  • Dichtungslippen lösen sich ab
  • Reinigung etwas frickelig, hat mehr Ecken als der Infrarot Futterautomat
  • braucht Batterien
  • Preis

 

Für wen?

  • Mehrere Katzen
  • Katzen nicht ängstlich
  • Unterschiedliche Ernährungsbedürfnisse, Futterunverträglichkeiten
  • Bei Erkrankungen Vermeidung gleicher Futterbehältnisse für alle Katzen

 

 

Surefeed Infrarot

Pro

  • angemessener Preis
  • niedriges Betriebsgeräusch
  • luftdicht verschlossenes Futter, Geruch, länger frisch
  • gute Verarbeitung, robust
  • lange Batterielaufzeit

 

Contra

  • Gewöhnungsphase
  • alle Katzen haben immer Zugang zum Futter
  • braucht Batterien

 

Für wen?

  • Einzelne Katze
  • sehr ängstliche Katzen
  • Junge Katzen in Wohnungshaltung wenn alle gesund sind

 

==========

FUTTERAUTOMAT | Für wen lohnt er sich | SUREFEED Langzeittest

FUTTERAUTOMAT | Für wen lohnt er sich | SUREFEED Langzeittest

 

Majas Youtube Kanal kostenlos abonnieren