KATZEN LÄCHELN MIT DEN AUGEN

Submitted by Sebastian on Sun, 10/18/2020 - 16:00
KATZEN LÄCHELN MIT DEN AUGEN

Erstmals gelang britischen Wissenschaftler*innen der Beleg, dass Katzen mit den Augen lächeln. Das #Katzenlächeln. 

Grundausstattung
*Grundausstattung für Katzen

Der „Kuss“ der Katze ist das langsame Blinzeln. Und auch zu fremden Menschen sind die Feliden zutraulicher, wenn der Zweibeiner seine Augen verengt. Nun konnte die tatsächliche psychologische Wirksamkeit dieses Effektes erstmals wissenschaftlich belegt werden. Wie das geschah, seht ihr im Video. Der Ideengeber war heute wieder Prof. Yair Schiftan aus der Schweiz. Danke dir Yair.

Katzen-Lächeln

Schmale Augen bzw. ein langsames und unaufgeregtes Blinzeln vermitteln den grazilen Vierbeinern als freundliche Geste Vertrauen. Katzen-Lächeln wird dieser Effekt genannt und er war auch unter uns Katzenfans bereits bekannt. Doch ob er tatsächlich nachweisbar und wirksam ist, war lange Zeit unklar. Nun konnten britische Forscher*innen um Karen McComb von der Universität Sussex in Brighton dies in einer Studie nachweisen. Karen leistet auf diesem Gebiet Pionierarbeit, denn die Katze-Mensch-Beziehung ist vergleichsweise wenig erforscht.

Schau mir in die Augen Kleines…

Wie bei vielen anderen Tieren ist auch bei den Stubentigern die Augenpartie bei der Kommunikation sehr wichtig. Ein langsames Blinzeln bis hin zum kurzzeitigen Schließen der Augen wird landläufig mit einem Lächeln wie wir es kennen gleichgesetzt. Es ist eine Kommunikationsgeste, die deeskalierend wirkt und freundliche Absichten signalisiert. Katzenhalter wissen längst um diese Art der Zuneigungsbekundung, doch nun wurde auch diese Frage wissenschaftlich untersucht.

Versuch macht klug

14 verschiedene Haushalte, 21 Katzen und ihre Bezugspersonen waren im ersten Experiment beteiligt. Die Katzenhüter nahmen Kontakt mit ihren Fellkindern einmal durch blinzeln und einmal durch einfaches Anblicken auf. Die Reaktionen der Pelzträger wurden per Videokamera dokumentiert. Im zweiten Experiment kamen 24 zusätzliche Katzen aus 8 anderen Haushalten hinzu. Hier wurde der Kontakt durch eine den Katzen gänzlich unbekannte Person einmal durch Blinzeln und einmal durch Anblicken mit neutralem Gesichtsausdruck hergestellt. Der Zweibeiner streckte dabei die Hand aus, um die Katzen zum Herkommen zu animieren. Auch hier wurde alles per Videokamera dokumentiert.

Eindeutiges Ergebnis

Beim ersten Experiment, bei dem die vertraute Person ihre Katzen „anlächelte“, wurde der Blickkontakt des Menschen vom plüschigen Zeitgenossen häufig mit einem Blinzeln erwidert. Dies ist wenig überraschend. Beim zweiten Experiment mit einer der Katzen unbekannten Person zeigte sich eine signifikante Häufigkeitssteigerung der freundlichen Erwiderung der Blinzelgeste durch die Katze, wenn zuvor auch der Mensch geblinzelt hatte. Diese Ergebnisse zeigen, so die Verhaltensforscher*innen um Karen McComb, dass es sich tatsächlich um eine positive emotionale Kommunikation zwischen Katzen und Menschen handelt.

Fazit

Das Experiment zeigt uns Menschen auf, dass die Vierbeiner in der Lage sind, eine freundliche Emotion und Zuneigung durch Gesten nicht nur zu zeigen, sondern auch zu erwidern. Der Katzenkuss, Slowblink oder Augenlächeln ist eine wunderbare Möglichkeit, die Bindung zu seinen pelzigen Gefährten zu stärken und ihnen Zuneigung zu zeigen. Auch der Kontakt zu einem unbekannten Pelzträger wird erleichtert. Probiert es doch gleich einmal mit euren Schnurrnasen aus und schreibt uns eure Erfahrungen oder schickt ein Video davon. Wir würden uns sehr darüber freuen.

Habt auch ihr Ideen für neue Folgen oder wollt ihr eure Fellraketen in einer Folge sehen? Dann schreibt uns und klickt einfach auf einen der folgenden Kontaktbuttons:

Whatsapp     Telegram      Gmail

Rätsel

A:

Wenn sich Katzen auf ihre Beute fokussieren, erweitern sich ihre Pupillen enorm. So können sie auch kleinste Details wahrnehmen. Das gilt ebenfalls für Stubentiger, die auf der Jagd nach einem Spielzeug sind.

B:

Die Pupillengröße der Katze sagt weder etwas über ihren Gemütszustand noch über ihre Jagdambitionen aus. Sie verengt oder weitet sich ganz unbewusst je nach Intensität des einfallenden Lichts. Katzen können die Pupillenweitung nicht bewusst beeinflussen.

Wenn ihr wisst, was Maja sucht, schreibts uns in die Kommentare. Die Auflösung gibts nachsten Sonntag. Bis zum nächsten Mal. Wir freuen uns auf euch. 

==========

KATZEN LÄCHELN MIT DEN AUGEN

KATZEN LÄCHELN MIT DEN AUGEN

Majas Youtube Kanal kostenlos abonnieren

Quellen:

Artikel zum „Augen-Lächeln“
https://www.wissenschaft.de/gesellschaft-psychologie/effekt-des-augen-laechelns-bestaetigt/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=wissenschaft.de_14-10-2020 (14.10.2020)

Fachartikel der Universität Sussex
http://dx.doi.org/10.1038/s41598-020-73426-0 (14.10.2020)