5 Tipps für lazy Catpawrents

Submitted by Sebastian on Sun, 09/20/2020 - 16:00
5 Tipps für lazy Catpawrents

Katzenhaltung ist aufwändig und anstrengend? Ständig hat man mit Futtergabe, Toilettenservice und Catertainment zu tun und nachts muss man Katzi raus- bzw. wieder reinlassen. Doch so aufwändig ist Katzenhaltung nicht mit unseren 5 Tipps für lazy Catpawrents.

Grundausstattung
*Grundausstattung für Katzen

Habt auch ihr Ideen für neue Folgen oder wollt ihr eure Plüschraketen einmal in einer Folge sehen? Dann schreibt uns per Whatsapp, Telegram oder E-Mail. Einfach auf den jeweiligen Kontaktbutton auf unserer Homepage tippen und schon könnt ihr uns ganz unkompliziert erreichen.

Tipp 1 – Spiel auf Zeit

Ihr seid nicht immer da und könnt auch nicht immer mit euren Schnurris so spielen wie ihr gern würdet, wollt ihnen aber dennoch täglichen Spielspaß bescheren? Mit dem *Trixie Activity Fun Timer könnt ihr auf sichere Art und Weise die Lieblingsspielzeuge eurer Vierpfotenblitze zeitgesteuert freigeben. Stehen Baldrian oder Katzenminze getränkte Gegenstände nicht dauerhaft zur Verfügung, bleiben sie auch eine ganze Weile interessant. Dieser Automat hilft die Lieblingsspielsachen zu verwahren und zeitgesteuert wieder freizugeben. Das ist natürlich keine Dauerlösung, aber wenn die Arbeit ruft und Katzi beschäftigt werden soll, hilft der kleine Batteriefresser, die Wartezeit auf die Katzenhüter zu verkürzen. In unserem Teil 11 stellen wir euch noch mehr Alternativen zur Selbstbeschäftigung eurer Samtpfoten vor. Schaut unbedingt mal rein.

Tipp 2 – Automatisches Futter

Wer kennt es nicht? Ihr gebt als verantwortungsvolle Katzenhalter Nassfutter anstelle von Trockenfutter. 3 x täglich wird der Napf gefüllt und natürlich werden vorher die verschmähten Futterreste entfernt. Das ist anstrengend und auch echt schade ums Futter. Mit einem *luftdichten und chipgesteuerten Futterautomaten kommt ihr gut über den ganzen Tag. Das Nassfutter trocknet dank des automatisch luftdicht schließenden Deckels nicht aus und bleibt in der feinen Katzennase lange attraktiv. Die Futterschale wird einmal täglich ausgewaschen und nicht unter Umständen dreimal. Voraussetzungen dafür sind, dass die Fellnase gechippt ist und an eine einzelne Futtergabe gewöhnt ist, damit sie selbstständig fressen geht, wenn der Appetit kommt.

Tipp 3 – Selbstgefunden schmeckt am besten!

Die anspruchsvollen Schnurrnasen wollen einen abwechslungsreichen Tag. Spannung, Spiel und Überraschung. Das geht ganz leicht mit einer Fummelbox. Gleich mehrere Sinne werden hier gefordert und die Schnurrnase muss geschickt sein, um an ihre Lieblingsleckerlis zu gelangen. Nehmt einfach einen Karton von eurer letzten Amazon-Lieferung und füllt ihn mit zusammengeknülltem Papier bzw. Kartonresten. Hinein kommen dann ein paar der Lieblingsleckerli. So kann die kleine Naschkatze viel Zeit mit der Futtersuche im Karton verbringen. Dank der feinen Nase findet sie auch das letzte Leckerchen und hat Spaß dabei. Das kommt der natürlichen Futtersuche sehr nahe und beschäftigt die Naschkatze auch, wenn ihr mal nicht da seid. Weitere Tipps zur Selbstbeschäftigung findet ihr in unserem Teil 11.

Tipp 4 – Was rein kommt…

Der geneigte Schnurrnasenversteher weiß, eine saubere Katzentoilette, idealerweise eine mehr als Katzen im Haushalt sind, verhindert unliebsame Überraschungen an ungeeigneter Stelle. Also werden die heiligen Örtchen morgens und abends von den Hinterlassenschaften befreit. Diese werden im Litterlocker oder ähnliches gesammelt, bevor sie entweder im Restmüll landen oder bei geeigneter Streu auf dem Komposthaufen der Natur übergeben werden. Doch das ist aufwändig und ihr könnt euch mindestens einen Schritt sparen. Mit *Cats Best Ökostreu könnt ihr die wasserlösliche Streu mit den Hinterlassenschaften gleich in der Toilette entsorgen. Achtung nicht in der Schweiz und natürlich nicht dort, wo der örtliche Entsorger oder Vermieter es untersagt hat. Damit spart ihr euch das Sammeln der Stoffwechselendprodukte und die Entsorgung fernab der eigenen 4 Wände. Ein handbreit mit Wasser gefüllter Eimer dient bei uns zum Einsammeln. Darin löst sich die auf Holzfasern basierende Streu sehr gut. In der Toilette landen die nahezu puren Hinterlassenschaften und sind schwups heruntergespült. Praktisch und schnell.

Tipp 5 – Der Kater mit dem Schlüssel

Habt ihr Freigänger kommt euch vielleicht die folgende Situation bekannt vor. Ihr habt euch gerade ins Bett begeben und habt schon den ersten Fuß ins Traumland gesetzt, als es an der Tür oder dem Fenster kratzt. Das Miauen wird immer fordernder, mit dem euer Fellkind Zutritt zu den Räumlichkeiten begehrt oder nach draußen gelassen werden möchte. Scheinbar hat die Fellrakete ein Gespür dafür, wann es euch am wenigsten passt und scheucht euch genau immer dann hoch, damit ihr den Türöffner spielt. Doch mit einer *chipgesteuerten Katzenklappe gehören solche Störungen der Vergangenheit an. Der Fellball kann selbstbestimmt kommen und gehen, wann er oder sie es möchte. Fremde Katzen werden so ebenfalls wirkungsvoll von den eigenen vier Wänden ferngehalten. Einzige Voraussetzung: Die Schnuffelschnute muss gechippt sein.

Das waren unsere 5 Tipps für lazy Catpawernts. Habt ihr noch weitere Ideen auf Lager, dann schreibt sie bitte in die Kommentare.

==========

5 Tipps für lazy Catpawrents

5 Tipps für lazy Catpawrents

Majas Youtube Kanal kostenlos abonnieren

Die mit * gekennzeichnete Links, sind sogenannte Affiliate Links. Sobald Du ein Pro-dukt über diesen Link kaufst, unterstützt Du die Arbeit von Fräulein Maja empfiehlt, Videos zu produzieren. Dadurch entstehen für Dich keinerlei zusätzliche Kosten. Danke für die Unterstützung sagt Fräulein Maja.