SCHLAFMÜTZE KATZE | wovon träumt sie?

Submitted by Sebastian on Fri, 05/01/2020 - 19:33
SCHLAFMÜTZE KATZE | wie lang schlafen Katzen und träumen sie?

Zwei Drittel des Tages verschlafen unsere Fellnasen. Ganze 15 Stunden kommen dabei täglich zusammen. Aber nicht, weil Katzi einfach nur müde ist, sondern sie verarbeitet während des Schlafes die Sinnesreize des Tages, verdaut ihre Nahrung und regeneriert dabei. Träumt sie auch, unsere Schlafmütze Katze?

 

Grundausstattung
*Grundausstattung für Katzen

 Katzen haben dabei genau wie wir Menschen Schlafphasen. Die langsame Schlafphase dauert ca. 30 Minuten und geht in die Tiefschlafphase über. Hier können wir oft beobachten, wie die Schnurrhaare und die Pfötchen zucken. Die Samtpfote scheint im Schlaf zu sprechen und unter dem Augenlid bewegt sich rasch das Auge. In dieser REM Phase, kurz für Rapid Eye Movement, also schnelle Augenbewegung, träumt die lautlose Jägerin. Davon gehen Wissenschaftler mittlerweile aus. Es wird auch vermutet, dass sowohl Säugetiere als auch einige Vögel träumen. Der Tiefschlaf dauert bis zu 8 Minuten. Über den Tag verteilt können so bis zu 4 Stunden zusammen kommen.

 Doch wovon träumen Katzen? Spielen sie mit Herrchen oder Frauchen? Schlemmen und schmausen sie Unmengen ihres Lieblingsfutters? Oder jagen und kämpfen sie mit Artgenossen? Ein spektakuläres Experiment wurde dazu in den 1960er Jahren vom französischen Schlafforscher Michel Jouvet durchgeführt. Er schaffte es, den Mechanismus im Hirn der Katzen zu deaktivieren, der die Muskeln während der REM Phase lähmt. Als die Katzen anfingen, in die REM Schlafphase einzutreten hoben sie ihre Köpfe, verfolgten unsichtbare Beute oder schienen in Kämpfe verwickelt zu sein. Die Tiere waren teilweise so wild, dass die Forscher erschrocken zurückzuckten.

 In einem anderen Experiment konnten 2001 im MIT Parallelen zwischen Hirnaktivitäten von Ratten im Wachzustand und denen in der REM Phase nachgewiesen werden. Die Forscher schickten die Tiere während der Hirnmessung durch ein Labyrinth und konnten anschließend in der REM-Phase die gleichen Muster feststellen. 

Doch wie sieht denn nun der ideale Schlafplatz für unseren Liebling aus?

 Für den kurzen Tagtraum eignen sich sonnige, warme Ecken mit guter Aussicht wie eine Fensterbank oder die oberste Etage des Kratzbaums. Für die warme Fensterbank empfiehlt Fräulein Maja ein *Auflage.

Für den Tiefschlaf bevorzugen die meisten Katzen jedoch bodennahe Plätze. Dieser sollte vor Zugluft, Feuchtigkeit und direkter Sonne geschützt sein. Beipielsweise eine Decke, das Bett, ein Platz unter dem Schrank, eine Kiste oder ihre Schlummerhöhle. Waschbar, robust und frei von Schadstoffen sollten die Schlafutensilien sein. Je feiner das Fell der Stubentiger desto flauschiger darf der Ruheplatz sein.

Es gibt grob umrissen zwei verschiedene Schlaftypen. Den Beständigen und den Wanderer. Der Beständige ruht immer am gleichen Fleck und wird auch mal ungemütlich, wenn dieser besetzt ist. Der Wanderer hat verschiedene Schlafplätze je nach Stimmungslage und bevorzugt immer mal wieder einen anderen. Wenn ihr den Schlaftyp Eurer Katze noch nicht kennt, so empfiehlt Fräulein Maja an verschiedenen Stellen Schlafdecken und Höhlen zu verteilen. Ihr werdet Euch wundern, wo sich Euer Liebling zur Ruhe bettet.

==========

SCHLAFMÜTZE KATZE | wie lang schlafen Katzen und träumen sie? | YOUTUBEMajas Youtube Kanal kostenlos abonnieren

Die mit * gekennzeichnete Links, sind sogenannte Affiliate Links. Sobald Du ein Produkt über diesen Link kaufst, unterstützt Du die Arbeit von Fräulein Maja empfiehlt, hochwertige Videos zu produzieren. Dadurch entstehen für Dich keinerlei zusätzliche Kosten. Danke für die Unterstützung sagt Fräulein Maja.