Können Katzen weinen?

Submitted by Sebastian on Sun, 11/15/2020 - 16:00
Können Katzen weinen

Hallo und herzlich willkommen zum 201sten Artikel von Fräulein Maja empfiehlt. Der erste nach dem großen Hackerangriff. Wie es dazu kam und was danach passierte lest ihr unter GEHACKT.

Grundausstattung
*Grundausstattung für Katzen

Uns erreicht immer wieder die Frage, ob Katzen weinen können. Die Antwort gibt’s gleich. Es bleibt bis zum Schluss spannend, denn es gibt demnächst ein großes Gewinnspiel mit tollen und exklusiven Preisen und natürlich haben wir auch ein neues Rätsel für die Knobelfreunde unter euch.

Sag mal, weinst Du?

Wir Zweibeiner verbinden mit Tränen Emotionen und den Ausdruck von Schmerzen, Trauer, Angst oder Freude. Doch ist das bei den Vierbeinern ebenso? Drücken sie damit ebenfalls starke Gefühle aus oder steckt was anderes dahinter?

Können Katzen weinen?

Katzen haben wie wir Menschen einen Tränenkanal und können dadurch Tränenflüssigkeit absondern. Allerdings ist dieser bei verschiedenen Katzenrassen unterschiedlich stark bis teilweise gar nicht entwickelt. Unter verkümmerten bzw. nicht entwickelten Tränenkanälen können bspw. unsere geliebten Briten leiden. Gut zu erkennen an den starken Ablagerungen in den Augenwinkeln. Doch die Katzen produzieren auf jeden Fall Tränenflüssigkeit, die elementar ist, um das Auge feucht zu halten und Fremdkörper auszuspülen. Also ja, körperlich sind Katzen im Stande zu weinen. Aber weinen Katzen, wenn sie traurig sind?

Bist du traurig?

Die Katzenkommunikation kennt viele verschiedene Ausdrucksformen, denn auch Katzen haben Gefühle. Katzen können definitiv trauern. In unserem Teil 45,  sind wir dieser Frage nachgegangen und haben dazu tolle Infos von unserem Freund Dr. Yair Schiftan aus der Schweiz bekommen. Schaut gern mal rein, wenn ihr die Folge noch nicht kennt.

Doch auch wenn die Schnurrnasen Trauer kennen, weinen sie nicht aus Trauer, denn das Weinen ist kein Bestandteil der Katzenkommunikation und auch keine Reaktion auf Emotionen.

Warum weinen Katzen

Doch welche Gründe führen dazu das Katzen dennoch Weinen?

  • Zugluft in der Heizungsperiode reizt die Katzenaugen zu Tränen.
  • Die Bindehautentzündung, die hoch ansteckend ist, löst starken Tränenfluss aus.
  • Verletzungen der Hornhaut durch bspw. Fremdkörper oder Katzenkämpfe führen zu starkem Tränenfluss.
  • Der Schock über einen Pfotenschlag ins Gesicht kann ebenfalls zu Tränen rühren.
  • Fremdkörper im Auge steigern den Tränenfluss, auch eingewachsene Wimpern können ein Auslöser sein.
  • Krankheiten wie der Grüne Star, das Horner Syndrom, Katzenschnupfen und Weitere können ebenfalls starken Tränenfluss verursachen.
  • Die Anatomie führt zu feuchten Augen und meist sind Katzen mit kurzen Gesichtern wie die Perserkatze oder die Britisch Kurzhaar rassebedingt betroffen.
  • Seltener rühren Allergien die Fellnasen zu Tränen, aber ausschließen kann man dies auch nicht.

Was hilft gegen dicke Krokodilstränen?

Was könnt ihr gegen die Tränen eurer Lieblinge tun und was überlasst ihr besser dem Tierarzt?

Trockene Heizungsluft könnt ihr mit einfachen Mitteln bekämpfen. Dazu haben wir euch in Teil 101, einige nützliche Tipps zusammengetragen.

Fremdkörper im Auge können zu Tränen rühren. Mit einem fusselfreien Mikrofasertuch und lauwarmem Wasser lassen sich die Augen auswischen. Bitte ohne Druck und immer zur Nase hin und nicht nach außen hin wischen.

Bei einer Bindehautentzündung sind die Augen zusätzlich stark gerötet und oft nicht richtig offen. Tritt auch noch Eiter aus, so bleibt euch der Gang zum Tierarzt nicht erspart. Vermeidet unbedingt den Kontakt mit den Augen und danach mit euren anderen Schnurrnasen.

Bei Verdacht einer Erkrankung oder Allergien, wenn der Tränenfluss nicht nach einem Tag nachgelassen hat bzw. andere Symptome zusätzlich auftreten, müsst ihr schleunigst mit der Samtpfote zum Tierarzt. Eine professionelle Behandlung bewahrt euren Stubentiger vor Langzeitfolgen und schützt das wichtige Augenlicht.

Fazit

Natürlich können Katzen weinen, aber eben aus anderen Gründen als wir Zweibeiner. Tränen haben bei den Schnuffelschnuten körperliche aber keine emotionalen Ursachen. Der Gang zum Tierarzt ist immer ratsam, wenn plötzlich starker Tränenfluss auftritt, der nach 24 Stunden nicht nachlässt. Sind zusätzlich Verletzungen oder Erkrankungen mit weiteren Symptomen im Spiel, solltet ihr umgehend mit eurem Salonlöwen einen Veterinär besuchen.

Großes 10.000 Abonnenten Gewinnspiel

Nachdem uns ein Hacker das Leben schwer gemacht hat, die Story zum Hack wird es in einer separaten Folge geben, möchten wir uns ganz herzlich bei unseren Fans und unsere befreundeten Kanälen wie dem Schlitzohr Haustierkanal, Tierisch Gesund und Simson Limmi bedanken für die tatkräftige Unterstützung.

Zum großen 10.000 Abonnenten Gewinnspiel haben wir daher tolle und exklusive Dinge für Euch besorgt. Neben wunderschönen Majaempfiehlt-Tassen und tollen Kopfbedeckungen haben wir drei exklusive Mjölnir-Portemonnaies für euch. Die gibt’s hier in drei unterschiedlichen Farben, sie sind ultrakompakt, das RFID-geschützte Kartenfach mit robuster Mechanik fasst 6 Karten, das Kleingeldfach hat einen praktischen Münzsortierer und ein Ministift ist auch immer mit dabei, das Material ist nahezu unkaputtbar. Es gibt sie nicht im Handel, sondern nur bei uns zu gewinnen. Also macht mit.

Wir starten das Gewinnspiel sobald wir die 10.000 Abonnenten voll haben. Darum teilt fleißig das Video und bittet auch eure Freunde und Familie uns zu abonnieren und auch weitere Katzenfans anzusprechen.

Rätsel

Habt auch ihr Ideen für neue Folgen oder wollt ihr eure Fellraketen in einer Folge sehen? Dann schreibt uns per Whatsapp, Telegram, E-Mail oder Instagram. Auf www.majaempfiehlt.de findet ihr die Kontaktbuttons. Im Rätsel vom letzten Mal, Teil 198, https://youtu.be/bI79nl2isxg war Antwort B gesucht. Die ehemaligen Wüstenbewohner kommen auch einen Tag ohne frisches Wasser aus und können einen großen Teil ihres täglichen Flüssigkeitsbedarfes durch den Wassergehalt ihrer Nahrung decken. Daher ist Nassfutter so wichtig für Katzen. Und weil so viele von Euch mitgemacht haben, kommt hier das nächste Rätsel.

Stimmt's?

Costa Ricas Gefängnisse sind gut gefüllt. Auch hier ist es den Insassen untersagt, eigene Mobiltelefone zu besitzen. Sie werden regelmäßig streng kontrolliert. Doch immer wieder fanden die akribischen Wärter neue Telefone in den Zellen. Wie kamen die bloß dorthin? Eines Tages ertappten sie eine Katze mit Minirucksack auf dem Rücken. Diese nahm sofort Reißaus und es folgte eine 5-stündige Verfolgungsjagd. Inhalt des Rucksacks waren zwei Handys, Ladekabel und frische Sim-Karten für die Häftlinge. Doch eine weitere „Befragung“ des Schmugglers konnte nicht erfolgen, da der schnelle Fellblitz sofort wieder flüchtete.

Na? Stimmt die Geschichte oder führen wir euch aufs Glatteis? Wenn ihr's wisst oder eine Vermutung habt, dann schreibt uns die Lösung in die Kommentare. Die Auflösung gibts beim nächsten Mal. Um künftig keine spannenden Themen rund um die Fellnasen mehr zu verpassen, abonniert uns doch kostenlos und aktiviert die Glocke. Bis zum nächsten Mal. Wir freuen uns auf euch.

==========

Können Katzen weinen

 Können Katzen weinen?

Majas Youtube Kanal kostenlos abonnieren

 

Quellen:

https://praxistipps.focus.de/katze-weint-das-sind-die-gruende_111197#:~:text=Darum%20weint%20eine%20Katze&text=Raufen%20sich%20Katzen%2C%20kann%20es,einen%20Fluss%20in%20Richtung%20Nasenh%C3%B6hle.
 (14.11.2020)

https://wamiz.de/katze/ratgeber/23723/trauer-und-traenen-koennen-katzen-weinen
(14.11.2020)