Ernährung Special | Wüstentier Katze

Submitted by Sebastian on Sat, 05/02/2020 - 10:43
Ernährung Special | Wüstentier Katze

Bis ins Jahr 2007 konnte die tatsächliche Herkunft unserer Hauskatzen nicht eindeutig belegt werden. Zu stark kreuzten sich verschiedene Arten ein. Nun hat ein internationales Forscherteam das Erbgut von 1.000 Katzen miteinander verglichen. Dieses ähnelt im Ergebnis am stärksten dem der noch heute im Nahen Osten vorkommenden Wildkatzen. Meist Wüstenbewohner.

 

Grundausstattung
*Grundausstattung für Katzen

Die Katze ist anatomisch gesehen also ein Wüstentier. In der Regel trinkt unser flauschiger Freund nur geringe Mengen aus Eigenantrieb. In der Natur nimmt der lautlose Jäger nahezu seinen kompletten Flüssigkeitsbedarf aus der zumeist tierischen Nahrung auf. Damit hat das Nassfutter mit einem bis zu 80 prozentigen Wasseranteil die Nase weit vorn. Darum haben wir jetzt, in diesem Ernährung Special, einige Futterhinweise die den Bedürfnissen des Wüstentieres Katze und einer artgerechten Ernährung gerecht werden.

Im Handel gibt es eine fast unendliche Auswahl an Trockenfutter, was ist denn damit? Trockenfutter hat mit 8 – 10 Prozent einen eher geringen Wasseranteil. Zudem ist darin häufig ein hoher Anteil an Getreide zu finden. Der Verdauungsapparat unseres Fleisch-Spezialisten kann damit allerdings wenig anfangen. Hinzu kommt häufig auch versteckter Zucker als Futteranteil. Die Konsequenzen einer solchen Ernährung sind Nierenschäden, Diabetes, Übergewicht und Karies.

Doch was ist mit dem hochwertigen Trockenfutter aus dem Fachhandel? Das ist zwar aufgrund des hohen tierischen Proteingehaltes und der Kohlenhydratreduktion besser geeignet, jedoch bleibt der geringe Wasseranteil als wichtigster Mangel. Selbst hochwertiges Trockenfutter kann eine normal trinkende Katze nicht vor etwaigen Langzeit-Nierenschäden bewahren.

Trockenfutter ist dadurch aber nicht grundsätzlich schlecht. Als Leckerlie taugt es und das Ersetzen einer kleinen Mahlzeit geht im Ausnahmefall damit auch. Dann aber bitte immer mit hochwertigem Trockenfutter. Das Verhältnis von Trockenfutter zu Nassfutter darf nicht gleich sein.

Was ist nun B.A.R.F.? Für diese Abkürzung gibt es unterschiedliche Erklärungen. Die plausibelste ist jedoch „bones and raw food“. Also Knochen und rohes Futter. Dies kommt der natürlichen Katzenernährung am nächsten und ist somit auch am artgerechtesten. B.A.R.F. benötigt eine gute Vorbereitung, da alle Supplemente wie z. B. Taurin, Kalzium und Vitamine auf die Katze angepasst werden müssen.

Damit der geneigte Katzenhalter aber nicht selbst in den Wald zum Jagen gehen muss, gibt es auch hierfür entsprechende Futterlieferanten. Auf http://www.katzen-erfahrungen.com werden entsprechend hochwertige Futtersorten empfohlen. Hier könnt ihr viele fundierte Informationen rund um Katzen und auch zum Thema Katzenernährung finden. Und an dieser Stelle geht auch mein Dank an den Betreiber dieser Seite für seine konstruktiven und wertvollen Hinweise.

==========

Wüstentier Katze | YOUTUBEMajas Youtube Kanal kostenlos abonnieren

Die mit * gekennzeichnete Links, sind sogenannte Affiliate Links. Sobald Du ein Produkt über diesen Link kaufst, unterstützt Du die Arbeit von Fräulein Maja empfiehlt, hochwertige Videos zu produzieren. Dadurch entstehen für Dich keinerlei zusätzliche Kosten. Danke für die Unterstützung sagt Fräulein Maja.

 Quellen:

http://www.katzen-erfahrungen.com

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/genvergleich-die-hauskatze-kommt-aus-nahost-a-491255.html